Chees Lehrgang in Donaueschingen - Karate Gäufelden

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Chees Lehrgang in Donaueschingen

Berichte > 2020

Um Ansichten und Trainingsprogramme anderer Sensei (Meister) zu erfahren und zusätzliche Trainingseinheiten zu erhalten, besuchen Karateka des Dojos Jiriki Gäufelden schon immer recht zahlreich Lehrgänge. Vorrangig geht es aber darum Spaß zu haben und mit Freunden und Gleichgesinnten der Leidenschaft der Kampfkunst Karate nachzugehen. Hierfür bietet sich auch der jährliche Lehrgang mit dem mehrfachen Deutschen- Europa-und Weltmeister und JKA-Instructor Julian Chees (6.Dan) in Donaueschingen Anfang Februar hervorragend an. Unser Karate Dojo Jiriki Gäufelden war auch dieses Jahr zahlenmäßig wieder einer der größten Gruppen der teilnehmenden Vereine.

Nach wenigen Minuten war allen Beteiligten klar, die erste Trainingseinheit der Oberstufe wird sich rund um die Kata (Kampf gegen imaginäre Gegner) Meikyo (Klarer Spiegel) drehen. Für unseren 2. Dan Anwärter Markus Kahlert ein Glücksfall, da es sich dabei um seine Kürkata für die angestrebte Danprüfung handelt. Sensei Chees nutzte gekonnt bildhafte Erklärungen, um allen Trainierenden den Ablauf der Kata näher zu bringen. Vorrangig ging es dabei um die Übergänge zwischen langsamen und schnellen, explosiven Techniken. Zum Abschluss der ersten Trainingseinheit wurde die Schlusssequenz der Kata mit dem Trainingspartner in mehreren Anwendungen vertieft.

Zufrieden ging es wenig später in die Mittagspause, wo uns das Karate Dojo JKA-Traditionell-Donaueschingen wieder vortrefflich versorgte. In der zweiten Trainingseinheit wurde sich nach einem kurzen Kumite (Kampf)-Warm-up wieder den Kata zugewandt. Die fünf Sentei Kata (Jion, Bassai Dai, Empi, Hangetsu, Kan-ku Dai) standen im Mittelpunkt.
Zuerst wurde jede Kata einmal langsam eingeübt, danach machte Sensei Chees auf Besonderheiten der Kata aufmerksam, deren Umsetzung auch ihn nach über 50 Jahren Karatetraining immer noch herausfordern. Zudem wurde auf Unterschiede zwischen der deutschen Ausführung und dem derzeitigen japanischen Standard eingegangen. Dann waren die teilnehmenden Karateka gefragt, die jeweiligen Besonderheiten der Kata schnell und stark umzusetzen. Wie in jedem Training legte Julian Chees Wert auf einen korrekten Einsatz der Hüftrotation.

Viel zu schnell war das Training vorbei und mit neuen Erkenntnissen und Trainingszielen wurde der Heimweg angetreten. Das Karate Dojo Jiriki Gäufelden freut sich sehr, am Samstag, 26. September 2020 Sensei Chees wieder in Gäufelden zu unserem Herbstlehrgang begrüßen zu dürfen.

Bericht von Katja Siehler

01. Februar 2020

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü