Kata Spezial in Groß-Umstadt - Karate Gäufelden

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Kata Spezial in Groß-Umstadt

Berichte > 2015

Mache es nicht wie immer, sondern verbessere dich..., ist auch ein guter Vorsatz für einen Karateka, um seine Karate Techniken zu optimieren und sich auf seinem Weg weiterzuentwickeln. Zu schnell schleift sich über die Zeit eine Marotte, ein falscher Stand oder eine unsaubere Technik ein, was nach etwas Gewöhnung schwer zu korrigieren ist. Dafür gibt es, neben den hervorragenden Trainern im Dojo, die Karate Lehrgänge, die von den Karateka des Dojo Jiriki Gäufelden regelmäßig besucht werden. Lehrgänge mit unterschiedlichen Sensei (Meister) öffnen den Blick über das eigene Dojo hinaus und geben auch die Gelegenheit sich mit Karateka anderer Dojo`s auszutauschen. Der Kata Spezial Lehrgang ist einer der besonderen Lehrgänge. Er findet 1x jährlich statt und dauert 4 Tage. Hier bietet sich die Gelegenheit, mindestens 6 Shotokan Karate Kata intensiv zu üben und von unterschiedlichsten Meistern erklärt zu bekommen.

Die individuelle persönliche Weiterentwicklung ist allerdings die höchste Priorität für jeden Teilnehmer. Da jeder mit unterschiedlicher Erfahrung, auch bei gleicher Graduierung, teilnimmt, lernt der eine seine Stellungen zu verbessern, der andere Karateka optimiert sein Timing im Ablauf und wieder andere lernen den Ablauf generell und prägen sich die Kata selbst besser ein. Die Kata ist eine der Karate Säulen, neben Grundschule und Kampf, wo man definierte Technikabfolgen als imaginären Kampf trainieren kann. 27 Kata gibt es im Shotokan Karate und es dauert viele Jahre sie zu kennen und noch mehr Zeit sie annähernd zu beherrschen.
Dieses Jahr richtete das Karate Dojo in Groß Umstadt / Hessen den Kata Spezial Lehrgang aus. Das 10. Mal in unregelmäßiger Folge. Eine tolle Leistung wenn man bedenkt, dass weit über 850 Teilnehmer den Ort in Beschlag nehmen und viele Dinge organisiert sein müssen.
Ein guter Lehrgang hängt natürlich auch immer von den eingeladenen Sensei (Meistern) ab, die nach Graduierung unterteilt, den Karateka die Kata lehren und mit ihnen zusammen üben. Durch die zahlreichen Teilnehmer mußten sie am Anfang der Trainingseinheiten schon mal ein paar Minuten investieren um z.B. die Braungurt Gruppe mit 240 Karateka, angereist aus ganz Deutschland in die richtige Position zu bringen.

Natürlich kommt auch bei einem Lehrgang die Etikette nicht zu kurz. Es findet, wie im heimischen Dojo auch, ein An-und Abgruß Ritual statt. Auf Disziplin während des Trainings wird natürlich auch Wert gelegt. Da kommt es schon vor, dass der Bundestrainer durch die Reihen geht und Unaufmerksame Karateka vor versammelter Mannschaft zur Ordnung ruft. Auch Liegestützen vor allen Teilnehmern hat es für zwei jüngere Karateka gegeben, die meinten, ein Schwätzchen halten zu müssen solange der Sensei Teile der Kata erklärt hat. Mit hochrotem Kopf haben die 2 dann Liegestützen gepumpt und anschließend sehr genau aufgepasst.
Jeder Sensei hatte in seinen Trainingseinheiten noch zusätzlich besondere Schwerpunkte dazugepackt. War es das Gleichgewicht, die Balance des Körpers, das Timing im Ablauf oder die Grundschule vorneweg um die Kata Techniken präzise auszuführen... Jeder konnte eine Menge beim Training mitnehmen und auch beim Zuschauen lernen, z.B. konnte man sich bei den höheren DAN Graden so manches abschauen.

Die Trainer waren:
- Shihan (Großmeister) Hideo Ochi, Bundestrainer & JKA Chief Instructur Europa
- Sensei Toribio Osterkamp, DJKB Instructor
- Sensei Thomas Schulze, National Coach
- Sensei Shinji Akita, Instructor Deutschland
- Sensei Jean Pierre Fischer, Instructor aus Frankreich
- Sensei Julian Chees, DJKB Bundesstützpunkttrainer
- Sensei Fujukiyo Omura, National Trainer aus Thailand

Die Leistungen und das Engagement des Dojo Jiriki Gäufelden sind mittlerweile auch auf Bundesebene recht bekannt. So konnte unser Vorstand Heiko Zimmermann während des Lehrgangs eine informelle Bestätigung des Bundestrainers Hideo Ochi bekommen im nächsten Jahr wieder einen deutschlandweiten Instructor Lehrgang in Gäufelden durchführen zu dürfen. Diese Ehre bekommen nur sehr wenige Dojos. Darauf können wir stolz sein.

Teilnehmer beim Lehrgang vom Dojo Jiriki Gäufelden:
Heiko Zimmermann, Mark Meloni, Carmela Schumacher, Heike Brumme, Kathrin Heinz, Annika König, Katja Siehler, Antonia Wiesenthal, Peter Altrichter

Nächstes Jahr in Tauberbischofsheim werden die Karateka vom Dojo Jiriki Gäufelden wieder mit dabei sein.

14. bis 17. Mai 2015

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü