Ortsmeisterschaften im Sportschießen - Karate Gäufelden

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Ortsmeisterschaften im Sportschießen

Berichte > 2016

Nachdem man im letzten Jahr zum zweiten Mal den Wanderpokal in Empfang nehmen konnte, stand auch dieses Jahr wieder die Titelverteidigung auf der Tagesordnung.
So fanden sich am Samstag bei sommerlichen Temperaturen 10 Starter aus dem Karate Dojo Jiriki im Schützenhaus in Öschelbronn ein. Genug, um zwei Mannschaften zu melden.
Wie immer hatten die Schützen alles super vorbereitet. Es gab zu Essen zu Trinken und schattige Sitzplätze im Freien für diejenigen, die sich nicht gerade auf den Schießbahnen aufhielten. Einen herzlichen Dank dafür an die Organisatoren und Helfer auch von unserer Seite.
Zum Wettbewerb: 20 Schuß mußten auf 4 Scheiben verteilt abgegeben werden - wenn möglich auf die eigene. Es galt die höchstmögliche Punktzahl zu erreichen. Keine leichte Aufgabe für die Karateka, die es eher gewöhnt sind mit Schlägen und Tritten zu Punkten. Nichtsdestotrotz schlug man sich sehr gut. So gut, daß bei der Siegerehrung am Sonntagmittag schon wieder der Name des Karate Dojos fiel – und das mehrfach. Nicht nur bei der Einzelwertung, wo Thomas Negele den 1. Platz erringen konnte, nein auch bei der weit gewichtigeren Mannschaftswertung konnte man den Siegerpokal entgegennehmen.

Prall mit Sekt gefüllt machte er daraufhin die Runde. Und nun ist es offiziell und endgültig "unser" Pokal. Nach dem dritten Mal in Folge wird der Pokal nämlich der Siegermannschaft übergeben.
Diese bestehend im Übrigen aus: Thomas und Oliver Negele, Markus Kahlert, Hans-Peter Bieryt und Thomas Ziegler. Sie holte sich mit 731 von 800 möglichen Ringen zum dritten Mal die begehrte Wandertrophäe.
Die zweite Mannschaft mit Michael Heitmeier, Christoph Seeger, Heiko Zimmermann, Carmela Schumacher und Thomas Fischer setzte sich mit einem super Ergebnis von 700 Ringen auf den 4. Platz in der Mannschaftswertung.
Mit Thomas (Platz 1./187 von 200 möglichen Ringen) und Oliver Negele (Platz 4./184 Ringe), Markus Kahlert (Platz 6./184 Ringe), Michael Heitmeier (Platz 8./179 Ringe), Christoph Seeger (Platz 9./177 Ringe) und Hans-Peter Bieryt (Platz 10./176 Ringe) schafften es gleich sechs Karate in die Top Ten der Einzelwertung. Bei den Frauen belegte Carmela Schumacher Platz 7 mit 168 Ringen.

Erneut eine hervorragende Leistung und ein beachtlicher Erfolg für die Karateka aus Gäufelden.

09. - 10. Juli 2016

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü