Ortsmeisterschaften im Sportschießen - Karate Gäufelden

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Ortsmeisterschaften im Sportschießen

Berichte > 2018

Wie jedes Jahr wieder lud der Schützenverein Öschelbronn die in Gäufelden ansäßigen Vereine zur Ortsmeisterschaft in ihr Schützenhaus ein. Hervorragend die Bewirtung, tolle Stimmung und Atmosphäre: es war wie immer eine ganz toll organisierte und durchgeführte Veranstaltung, wie man es vom Schützenverein ja eigentlich schon gewohnt ist.

Seit Bestehen ist der Karate Verein Gäufelden bei dieser für Karateka doch sehr ungewohnten Veranstaltung vertreten. Seit 2014 häufen sich nun auch die Erfolge in dieser Disziplin. Der Wettkampf zieht sich über zwei Tage: den Samstag und Sonntag, 29. und 30. September, bis er bei der abschließenden Siegerehrung am Nachmittag dieser vom Wetter verwöhnten beiden Wettkampftage sein Ende nimmt. Der Termin war dieses Jahr etwas später gewählt, als bisher üblich, im September, statt im Juli. Dem Erfolg des Karate Vereins tat es keinen Abbruch. Zwei volle Mannschaften konnten diesmal wieder gemeldet werden. Eine erste Mannschaft bestehend aus:
Heiko Zimmermann, Markus Kahlert, Oliver Negele, Thomas Ziegler und Thomas Negele
und eine zweite Mannschaft mit:
Hans-Peter Bieryt, Stefan Reutter, Christof Seeger, Yvonne Hercher und Anuschka Ludwig.

Der überwiegende Teil traf sich am Sonntagmorgen, um die Ergebnisliste zu vervollständigen. Da befand sich Anuschka bereits mit 185 von 200 Ringen auf dem ersten Platz bei den Damen, einen Platz, den ihr auch am zweiten Schießtag keiner streitig machen konnte. Knapp fiel es für sie aus. Aufgrund des Punktegleichstands mit der Zweitplatzierten waren die Kampfrichter gefordert. Die höheren Punktetreffer entschieden schließlich über die geringere Punktedifferenz, womit sich Anuschka behaupten konnte. Ein großes Lob an Anuschka für ihre großartige Leistung und den verdienten Sieg bei den Damen.

Thomas Ziegler hatte sich bei den Männern mit 186 von 200 Ringen auf den zweiten Platz eingeschossen. Nur ein Punkt trennte ihn vom Erstplatzierten, womit das Ergebnis trotz der niedrigen Punktedifferenz deutlicher ausfiel, als bei den Erstplatzierten bei den Damen.
Mit Thomas Negele (181 von 200 Ringen, 8. Platz Herren) schafften es gleich zwei Karateka in die Top Ten der Herren, bei denen 62 Starter gewertet wurden.

In der Mannschaftswertung zahlten sich die insgesamt sehr guten Schießergebnisse der Karateka aus. Die erste Mannschaft erzielte 721 von 800 Punkten. 800 Punkte, weil nur vier von fünf Mannschaftsmitgliedern in die Wertung kommen – das schlechteste Ergebnis wird gestrichen. Mit 5 Punkten Vorsprung belegte die erste Mannschaft des Karate Dojo Jiriki Gäufelden den hervorragenden 1. Platz. Nachdem es im letzten Jahr nicht gereicht hatte, freute man sich nun doppelt über die neue Trophäe, an der nun der Name unseres Vereins prangert.
Die zweite Mannschaft belegte mit 702 von 800 Ringen den ansehnlichen 5. Platz, bei immerhin 18 gewerteten Mannschaften.

Insgesamt ein sehr gutes Ergebnis auch in diesem Jahr.
1. Platz Damen: Anuschka Ludwig
2. Platz Herren: Thomas Ziegler
1. Platz Mannschaft: Karate Dojo Jiriki Gäufelden 1
Herzlichen Glückwunsch an die Teilnehmer und ein großes Lob für ihre Leistung!

30. September 2018

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü