Osterlehrgang in Nagold - Karate Gäufelden

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Osterlehrgang in Nagold

Berichte > 2015

In 2 Tagen 6 Trainingseinheiten mit 3 Weltklasse Sensei (Meister). Das war der Osterlehrgang, welcher in diesem Jahr zum ersten Mal in Nagold stattfand. Die Namen des mehrfachen Kata-Welt und Europameister Julian Chees (6. Dan), Hans Körner (6.Dan) und Kumite-Welt- und Europameister Detlef Krüger (5.Dan) versprachen ein facettenreiches und forderndes Karate und so machten sich auch Karatekas aus Gäufelden auf, um zusammen mit vielen anderen am ersten Osterlehrgang in Nagold teilzunehmen.

Aufgeteilt in Unter-, Mittel-  und Oberstufe wurde jeweils zeitgleich mit einem Sensei trainiert. Die erste Einheit am Samstag in der Oberstufe führte Hans Körner durch. Besonderen Wert legte Sensei Körner auf die kraftvolle Ausführung der Techniken. „Der Partner muss euch spüren" lautete die mehrfache Aufforderung von Sensei Körner. Eine anspruchsvolle Kombination aus Angriff und Abwehr gegen zwei Gegner forderte sowohl den Körper als auch den Kopf, den es galt natürlich, trotz schneller und kraftvoller Ausführung der Techniken, den Partner nicht zu verletzen. So blieb es auch lediglich bei dem ein oder anderem geschwollenen Unterarm. Detlef Krüger gestaltete die zweite Trainingseinheit der Oberstufe. Besondere Schwerpunkte legte Sensei Krüger auf die vielen Aspekte der Verteidigung: fester Stand, Abwehrhaltung, Blickkontakt, Körperspannung, die Kontertechnik, das Zurückgleiten und das erneute Ausrichten auf den Angreifer. Eine Vielzahl an Punkten, welche es also zu beachten gab. Sensei Chees, leider aufgrund einer Verletzung etwas gehandicapt, gestaltete die dritte Einheit der Oberstufe. Die Kata (stilisierter Kampf gegen imaginäre Gegner) „Goju shi ho dai" (54 Schritte) bildete den anspruchsvolleren und komplexen Abschluss des ersten Trainingstages. Zwischen der zweiten und der dritten Trainingseinheiten wurde die Möglichkeit angeboten, die Prüfung zur nächsten Gürtelgraduierung zu absolvieren.
Luitgard Ostertag stellte sich dieser Herausforderung und bestand die Prüfung zum 6. Kyu (Grüngurt). Herzlichen Glückwunsch.
Am ersten Trainingstag nahmen teil:
Melissa Fessele, Luitgard Ostertag, Annika König, Marc Ringeisen und Detlev Giesert.

Der zweite Trainingstag am Ostersonntag begann für die Oberstufe erneut bei Sensei Körner. Immerhin vertraten noch Annika König und Detlev Giesert unser Dojo Jiriki Gäufelden. Auch in dieser Einheit legte Sensei Körner erneut Wert auf Geschwindigkeit, Kraft und Kontrolle. Eine wiederum anspruchsvolle Partnerübung mit einer gleichzeitigen Fußangriffstechnik und einem rasch folgendem Konter forderte die Lehrgangsteilnehmer bereits in der ersten Trainingseinheit erneut richtig. Die zweite Trainingseinheit bei Sensei Krüger forderte vor allem den Kopf. So galt es, sich die einzelnen Sequenzen einer Verteidigung gegen einen Angriff bewusst zu machen und jeden einzelnen Abschnitt mit der gleichen hohen Konzentration und Intensität durchzuführen.
Den Abschluss des zweiten Tages und des Lehrgangs in der Oberstufe war Sensei Chees vorbehalten. Die Auseinandersetzung mit der Kata „Ji`in" war ein guter Abschluss von zwei anspruchsvollen, lehrreichen und intensiven Lehrgangstagen.

Bericht: Detlev Giesert

04. bis 05. April 2015

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü