Prüfung - Karate Gäufelden

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Prüfung

Berichte > 2015

14 Karateka bestehen die Gürtelprüfung beim Karate Dojo Jiriki Gäufelden

Kurz vor Weihnachten wollten es 14 Karateka des Karate Dojo Jiriki Gäufelden nochmal wissen und stellten sich nach monatelanger Vorbereitung dem Prüfer Heiko Zimmermann (4. Dan) zur Gürtelprüfung. Der Nebenraum in der Bürgerhalle Tailfingen war der Ort der Tat, wo alle 14 Karateka ihre Kenntnisse in Grundschule (Kihon), Kampf (Kumite) und Form (Kata) zu zeigen hatten. Prüfer Zimmermann schaute genau hin, denn Weihnachtsgeschenke gab es keine. „Insgesamt bin ich zufrieden", sagte Zimmermann bei der Urkundenübergabe, „aber der ein oder andere sollte zukünftig vor der Prüfung seinen Sensei (Meister) fragen, ob der Zeitpunkt für die Prüfung richtig gewählt ist." Es war wohl knapp bei einigen wenigen, aber eine Prüfung setzt ja auch Motivation frei, wo so mancher über sich hinauswächst.
Die einzelnen Prüfungsgruppen wurden aus dem parallel laufenden Training abgerufen und folgten dem Prüfer in den Nebenraum. Dort wurde dann nach Ansage des Prüfers das festgeschriebene Prüfungsprogramm der jeweiligen Gürtelstufe absolviert. Der Gesichtsausduck war bei allen deutlich angespannter als sie zurück zum Training kamen. Die Anstrengung, Aufregung und die Schweißperlen im Gesicht konnte man deutlich erkennen.
Unter dem traditionellen Beifall der anderen Karateka bei jeder einzelnen Urkundenübergabe löste sich dann die Spannung und die Prüflinge präsentierten stolz ihre Urkunden beim anschließenden Gruppenfoto.
Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung vom Vorstand und allen Mitgliedern des Karate Dojo Jiriki Gäufelden.


8. Kyu (Gelbgurt):
Mia Mirrione

7. Kyu (Orangegurt):
Aleandra Beilharz, Alexandra Mailand, David Meier, Hannes Kegreiss, Tristan Beilharz und Ilija Ruchay.

6. Kyu (Grüngurt):
Lena Gröger und Linus Giesert.

5. Kyu (Blau 1):
Connor Rubach

4. Kyu (Blau 2):
Thomas Häcker und Lea Häcker.

2. Kyu (Braun 2):
Detlev Giesert und Marc Ringeisen.

18. Dezember 2015

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü