Schwarzgurtprüfung Kathrin Heinz - Karate Gäufelden

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Schwarzgurtprüfung Kathrin Heinz

Berichte > 2015

Kathrin Heinz vom Karate Dojo Jiriki Gäufelden freut sich über die bestandene Prüfung
zum 1. Dan und ist nun mit ihren 18 Jahren die jüngste Karateka im Verein mit einem
schwarzen Gürtel.
Die Herrenbergerin hat 2006 ihre Laufbahn im Gäufeldener Karate Verein begonnen und auf die Frage warum ein junges Mädchen sich für diese Kampfkunst interessiert, kommt spontan die Antwort: „Ballsportarten waren nichts für mich und da habe ich zuerst beim VFL Herrenberg mal reingeschnuppert und bin dann 2006 mit meinem Papa zum Dojo Jiriki nach Gäufelden gewechselt." Sie erzählt begeistert weiter: „Dort hat es mir gleich sehr gut gefallen und damit war dann auch der Startpunkt zu vielen erfolgreichen Wettkampfjahren gelegt".
Kathrin Heinz war von Anfang an sehr ehrgeizig und wollte weiterkommen, Gürtelprüfungen absolvieren und an Wettkämpfen teilnehmen. Im Jahre 2008 war sie dann auch schon bei der Süddeutschen Meisterschaft dabei und erkämpfte sich im gleichen Jahr den 1. Platz in Kata (Form) beim Hermann Hesse Cup in Calw. Die Fährte war aufgenommen und Kathrin Heinz trainierte fleißig weiter, vermeldete Erfolge und Podiumsplätze bei Meisterschaften und Wettkämpfen. Dies blieb auch im DJKB (der deutsche Karate Verband, dem das Dojo Jiriki Gäufelden angehört) nicht unbemerkt. Im September 2013 wurde sie bei einer Sichtung von Pascal Senn und Annika Lapp (DJKB Jugendtrainer) zum Stützpunkt Südwest Training eingeladen. Seither trainiert sie zusätzlich zum Vereinstraining auch beim Stützpunkt Südwest mehrheitlich in Tamm oder Calw. Seit 2015 ist Kathrin Heinz auch Mitglied im Deutschen Nationalkader und durfte in dieser Funktion als Ersatzkämpferin gleich zur Europameisterschaft nach Bochum mitfahren.

Im Zuge dieser vielen Trainings und Wettkämfe muß man die Frage nach der Vorbereitung zur Schwarzgurtprüfung eigentlich nicht stellen. „Ich trainiere viel, auch manchmal in der Mittagspause mit meiner Vereinskollegin Annika, auch die Fitness AG in der Schule ist ein gutes Krafttraining," entgegnet Kathrin Heinz auf diese Frage. „Ansonsten sei sie natürlich recht aufgeregt, aber gut vorbereitet in die Prüfung gegangen", ergänzt das junge Jiriki Talent. 10 Prüflinge zum 1. Dan standen dann in zwei Gruppen unterteilt vor dem Bundestrainer Shihan (Großmeister) Hideo Ochi in Donaueschingen und fieberten nach einen intensiven Training auf ihre Prüfung hin. Grundschule, Kata und Kumite war laut Prüfungsordnung einwandfrei und mit entsprechendem Kampfgeist vorzuführen... und Kathrin Heinz absolvierte Ihre Aufgabe ausgezeichnet. Ihr wurde im Zuge der Prüfungen eine weitere Ehre zuteil. Sie durfte  in der anschließenden Prüfung zum 2. Dan als Aushilfs-Partnerin im Kumite zusammen mit einem Prüfling agieren.
Erleichtert und begeistert nahm sie dann die Glückwünsche von der mitgereisten Familie, den Freunden und Vereinskameraden entgegen. Mit einem Glas Sekt wurde auf den Erfolg angestoßen.
Wie geht es weiter in der sportlichen Laufbahn? „Im Januar gibt es eine Sichtung für den Erwachsenenkader, da möchte ich gerne erfolgreich sein" antwortet Kathrin Heinz, „und ein Traum wäre natürlich noch einmal zur Europameisterschaft mitfahren zu können." Privat steht im April 2016 die Abiturprüfung vor der Tür und danach sind ein paar Monate Australien geplant. Die berufliche Zukunft wird sich mit den Abschlußnoten konkretisieren, da Kathrin Interesse an Medizin, Architektur und natürlich den Sport hat. Ein schöner, erfolgreicher Karate Weg bisher, der mit der erfolgreichen Prüfung zum 1. Dan einen Höhepunkt hat, aber noch lange nicht zu Ende ist.

Das Karate Dojo Jiriki Gäufelden gratuliert seinem Mitglied Kathrin Heinz recht herzlich zu diesem Erfolg.

Donaueschingen, 31. Oktober 2015

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü